Krankengymnastik Lippek präventions- und gesundheits- sport
Kaiserstraße 48, 31785 Hameln
Deutsch

Medizinische Wirkungen

WIE STOSSWELLEN UND GEWEBE WÄHREND DER THERAPIE INTERAGIEREN

Quelle : Stoßwellentherapie | BTL


Einwachsen der Neovaskularisationshockwave therapy effects

Eine nährstoffreiche Durchblutung ist notwendig, um die Erneuerungsprozesse der geschädigten Gewebestruktur einzuleiten und aufrechtzuerhalten. Die Anwendung von Schallwellen bewirkt kapillare Mikrobrüche in Sehnen und Knochen und erhöht die Ausschüttung von Wachstumsindikatoren wie etwa NOS, VEGF, PCNA und BMP erheblich. Diese beiden Prozesse stimulieren das Wachstum neuer Arteriolen. Die neuen Blutgefäße unterstützen die Blut- und Sauerstoffversorgung, was zu einer schnelleren Heilung von Sehnen und Knochen führt.


Profilaxe vor chronischer Entzündung

Eine chronische Entzündung entsteht, wenn die Entzündungsreaktion nicht vollständig gestoppt wird. Sie kann gesunde Bereiche im Körper schädigen und zu chronischen Schmerzen führen. Die Tätigkeit der Mastzellen, die in den Entzündungsprozess miteinbezogen sind, kann mit den durchdringenden Schallwellen gesteigert werden. Auf die Aktivierung der Mastzellen kann die Synthese von Chemokinen und Zytokinen folgen. Die Freisetzung von pro-entzündlichen Komponenten kann, falls erforderlich, die normalen Heilungs- und Regenerationsprozesse wiederherstellen.


Anregung der Collagenproduktion

Die Herstellung von ausreichend Collagen ist eine notwendige Bedingung für den Prozess zur Gewebewiederherstellung. Die Stoßwellentherapie beschleunigt die Procollagen-Synthese. Die neu geschaffenen Collagenfasern führen zu einer longitudinalen Struktur. Diese neu geschaffenen Sehnenfasern sind massiver und stabiler. Schallwellen fördern die Neovaslularisierung, sowie die Bildung von Collagen und fördern den Heilungsprozess. shockwave therapy effects, stimulation of collagen, BTL SWT. Schallwellen fördern die Neovaslularisierung sowie die Bildung von Collagen und erneuern den Heilungsprozess.


ANALGESIE UND WIEDERHERSTELLUNG DER BEWEGLICHKEIT

Ausschüttung des Schmerzmediators “Substanz P“

Die Substanz P ist ein Neurotransmitter, der Schmerzinformationen durch die C-Fasern überträgt. Dieses Neuropeptid wird allgemein mit einem intensiven, beständigen und chronischen Schmerz in Verbindung gebracht. Es wird verwendet, um Botschaften an das zentrale Nervensystem weiterzuleiten. Die Reduzierung der Konzentration von Substanz P vermindert die Stimulation von afferenten nozizeptiven Fasern und lindert so den Schmerz. Die Reduzierung der Substanz P, der Histamine und anderer nozizeptiver Stoffwechselprodukte trägt auch dazu bei, die Entwicklung von entzündlichen Ödemen zu verhindern.


Auflösung von verkalkten Fibroblasten

Eine Kalkablagerung ist meistens das Ergebnis von Mikrotränen oder einem anderen Trauma an einer Sehne. Schallwellen brechen bestehende Verkalkungen auf. Die Schallwellentherapie beginnt mit der biochemischen Entkalkung der Kalkablagerung, deren Konsistenz einer Zahnpasta ähnelt, und behandelt die Sehne. Die granulären Kalziumteilchen werden durch das Lymphgefäßsystem abtransportiert.


Freisetzung von myofaszialen Triggerpunkten

Myofasziale Triggerpunkte sind die Hauptursache von Schmerzen am Rücken, Hals, Schulter und in den Gliedmaßen. Sie werden mit tastbaren Knötchen in Spannbändern von Muskelfasern in Verbindung gebracht und haben extreme Sarkomere. Die dysfunktionalen Sarkomere kontrahieren so straff, dass sie beginnen ihre eigene Blutzufuhr abzuschneiden. Dies verursacht die Bildung von Abfallprodukten, die wiederum die sensorischen Nervenenden irritieren, wobei daraufhin weitere Kontraktionen ausgelöst werden. Dieser Teufelskreis wird als der „metabolische Krise” bezeichnet. Obwohl die genauen medizinischen Wirkungen der Schallwellentherapie immer noch unklar sind, kann angenommen werden, dass die freigesetzte Schallenergie die Blockade der „Kalziumpumpe” aufhebt. Somit wendet sie die metabolische Krise in den Myofilamenten ab und löst diese Triggerpunkte auf.

spine
vert
hor